Positiver Rechnungsabschluss in beiden Schulgemeinden

Die Jahresrechnung 2023 der Oberstufenschulgemeinde weist einen Minderaufwand von 690'493.30 Franken oder 6,93% gegenüber dem Budget auf. Die Primarschulgemeinde schliesst die Jahresrechnung um 223'387.44 Franken bzw. 1,87% unter dem Budget ab.

Weniger Ausgaben

In der Oberstufen- wie in der Primarschulgemeinde ist das positive Rechnungsergebnis gegenüber dem Budget im Wesentlichen auf Einsparungen beim Personalaufwand und bei den Ersatzbeschaffungen für Maschinen und Geräte zurückzuführen.

In der Oberstufenschulgemeinde konnten auch beim baulichen Unterhalt der Liegenschaften, bei den Schulgeldern an die Musikschule sowie den Fördermassnahmen sowie den Schulgeldern für Sonderbeschulungen Kosten eingespart werden. Mehreinnahmen erfolgten aufgrund von Schulgeldverrechnungen an auswärtige Schulgemeinden sowie Rückerstattungen von Taggeldern.

Beim Schulhaus Feld wurden vorgesehene Arbeiten auf dem Pausenplatz nicht ausgeführt, da diese in die neue Gesamtplanung zur Arealsgestaltung einfliessen.

In der Primarschule waren die Ausgaben im Förderbereich und den dazugehörigen Abklärungen und bei den Schulgeldern nicht so hoch wie budgetiert. Auch beim Schülertransport fielen die Kosten nicht so hoch aus wie erwartet. Diese Minderausgaben wurden durch Mehrausgaben für die Integrationsklasse, den Defizitbeitrag für die Tagesbetreuung sowie die Schulgelder für Sonderschulen und Heime kompensiert.

Den detaillierten Finanz- und Jahresbericht finden Sie nachstehend. Abonnentinnen und Abonnenten wird der Bericht automatisch zugestellt.

Integrationsklasse

Die Integrationsklasse wird auch im Schuljahr 2024/2025 weitergeführt. Ursprünglich für Kinder und Jugendliche aus der Ukraine eröffnet, werden aktuell auch neu zugezogene Schülerinnen und Schüler aus dem nichtdeutschsprachigen Ausland von der 1. Primarklasse bis zur 3. Oberstufe aufgenommen und im Erlernen der deutschen Sprache intensiv gefördert. Besondere Veranstaltungen wie Sporttage, Schulreisen, Exkursionen, etc. werden jedoch nach Möglichkeit mit der Stammklasse absolviert. Auch Kinder anderer Schulgemeinden im Oberrheintal besuchen die Integrationsklasse.

Stand Schulhaus Höflibach

Die Vorbereitungen zum Schulhaus Höflibach laufen auf Hochtouren. Die Bewilligung für den Sondernutzungsplan liegt vor. Der Schulrat erwartet, auch die Baubewilligung in den nächsten Tagen zu erhalten. In der ersten Sommerferienwoche wird die Tabs (Tagesbetreuung Altstätten-Lüchingen) von der Villa Utz ins Kloster Maria Hilf umziehen. Die Villa befindet sich dort, wo das neue Schulhaus zu stehen kommt und wird in den Ferien abgebrochen. Im Kloster können verschiedene bestens geeignete Räume für die Betreuung sowie Küche, Büro, etc. angemietet werden.

Jahresbericht

Finanzbericht

Jahresabschluss 2023 Primarschulgemeinde

Jahresabschluss 2023 Oberstufenschulgemeinde

Protokoll Bürgerversammlung Primarschulgemeinde

Protokoll Bürgerversammlung Oberstufenschulgemeinde